Loading...
Weltwärts – Programm 2017-11-15T12:04:00+00:00

Weltwärts – Programm

Überblick weltwärts

Was unterscheidet weltwärts als entwicklungspolitischer Dienst? Sämtliche wichtigen Fakten auf einen Blick.

Leistungen

Was kannst du vom Programm weltwärts erwarten? Taschengeld, Versicherungen, Seminare, Ehemligenangebote…

Dein Weg mit weltwärts

Wie könnte dein Weg mit dem weltwärts-Programm sein? Hier ein typischer Ablauf vom ersten Kontakt bis nach Südafrika und zurück.

pädagogische Begleitung

Auch beim weltwärts-Programm kannst du dich auf 25 Seminartage mit EOS freuen. Doch darüber hinaus gibt es noch spezielle Schulungen.

Südafrika

Wenn du dich für das weltwärts-Programm interessierst, öffnen wir für dich die Möglichkeit, mit uns nach Südafrika zu kommen.

Unterstützerkreis

Um den Weg nach Südafrika zu ebnen, braucht es auch eine Finanzierung dafür. Doch wir helfen dir, es zu schaffen.

Kontakt:

0761 6008005

Sprechzeit: 9-17.00 Uhr

Nachricht
Jetzt bewerben

Weltwärts – Entwicklungspolitisches Programm

Weltwärts ist der entwicklungspolitische Lerndienst.
Er unterscheidet sich inhaltlich wesentlich von den anderen Programmen. Bei diesem Bildungsdienst hast du die Gelegenheit, dich in einem sogenannten Entwicklungs- oder Transformationsland zu engagieren. Damit trägst du dazu bei, dass transkulturelle Verständigung in unserer Gesellschaft besser gelingen kann. Zudem leistest du einen echten Beitrag zur Völkerverständigung, zum interkulturellen Austausch und zur (ökologischen) Nachhaltigkeit.

Überblick:

  • Sämtliche Leistungen (siehe hier)
  • 25 Tage Seminare (mit speziellem Seminarkonzept)
  • Regeldauer: 12 Monate, Ausreise meist August / September
  • Alter: 18 – 28 Jahre
  • Einsatzfelder: Entwicklungsprojekte, Globales Lernen, Erziehung, Menschenrechte
  • Einsatzstellen: Unsere Partnerorganisationen sind v.a. Schulen und Kindergärten
  • Chancen: Unterstützung einer lokalen Partnerorganisation durch Übernahme von Aufgaben, die sonst nicht geleistet werden könnten
  • Rückkehrer (Ehemalige) engagieren sich weiter in zivilgesellschaftlichen Projekten
  • Mit Unterstützerkreis (als Richtwert)  (siehe hier)

Derzeitige Länder: Südafrika (Namibia und weitere Länder im Aufbau) Hier gibt es eine genaue Beschreibung  der Einsatzstellen

Alle Informationen zum Programm „weltwärts“

Dieses anspruchsvolle Programm wird seit 2008 von „Engagement Global“ im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert.

Hier findest du: weitere allgemeine Informationen (PDF 2MB) / Unser Leitbild

Leistungen

Unsere Auslandsprogramme sind erfreulich unkompliziert. Wer mit EOS einen Freiwilligendienst im Ausland starten will, braucht keinen Papierkrieg oder einen Paragraphendschungel zu fürchten.

Die konkreten Voraussetzungen bei uns sind:

  • Du musst einen Schulabschluss haben
  • Alter: 18 – 28 Jahre
  • Interesse an den Kulturen der Entwicklungsländer
  • Lernbereitschaft, Offenheit für Engagement und vollen Einsatz
  • Teilnahme am fachlichen und päadagogischen Begleitprogramm
  • Deutsche Staatsbürgerschaft / dauerhaftes Aufenthaltsrecht
  • Grundkenntnisse der Landes- Sprache! (Derzeit für Südafrika)
  • Gesundheitliche Eignung, seelische Belastbarkeit, Teamfähigkeit
  • Weiteres gesellschaftliches Engagement nach deiner Rückkehr

Was du erwarten darfst:

  • Ein auskömmliches Taschengeld (je nach Land und dortiger Kaufkraft 100 bis 350 €)
  • Volle Verpflegung (Mitverpflegung im Haus, oder ausbezahltes Essensgeld)
  • Die Unterkunft (überwiegend in der Einsatzstelle möglich oder Kostenersatz)
  • Versicherungen (Unfall-, Auslands-, Haftpflicht-, Rücktransportversicherung…)
  • Wir tragen für dich die Fahrtkosten zu deinen Seminaren
  • Anspruch auf Kindergeld, Waisengeld
  • Intensive persönliche und pädagogische Begleitung in allen Fragen
  • 25 Seminartage v.a. durch EOS (Fahrtgeld zu den Seminaren)
  • Ausweis für ermäßigten Eintritt z.B. in Theater, Schwimmbad, Museum, vergünstigte Bahncard…
  • Spannende Angebote für weiteres Engagement nach deinem Dienst
  • Dienstbescheinigung von EOS nach Abschluss, Freiwilligen-Ausweis
  • Möglichkeit der Mitwirkung als Ehemaliger bei Projekten (z.B. Musicals, Jugendgruppe…)

Für den Internationalen Freiwilligendienst / Weltwärts gibt es bei EOS keine Anmeldefristen.
Achtung: Wer bei EOS einen Internationalen Freiwilligendienst macht, hat ggf. Vorteile bei der Vergabe eines Studienplatzes! Er hat z.B. Anspruch auf bevorzugte Auswahl. Weitere Informationen findest du hier.

Dein Weg mit weltwärts

Auswahl bei EOSDu bewirbst dich bei EOS (Entsendeorganisation)
Persönliche Kontakte zu einem Mitarbeiter von EOS
EOS trifft eine Vorauswahl
Auswahl der PartnerorganisationenDu bewirbst dich bei einer Partnerorganisation (Einsatzstelle) im Gastland (Südafrika)
Bei einer Zusage der Einsatzstelle kommt es zu einem verbindlichen Vertrag
Organisation und Buchung der Reise
Du beschäftigst dich mit den Themen Entwicklungsdienst, dem Gastland und deinen künftigen Aufgaben.
Währenddessen baust du auch deinen Unterstützerkreis auf.
VorbereitungszeitDu nimmst am Vorbereitungsseminar teil (i.d.R. 10 Tage). Weitere Informationen über Visum, Impfungen, Sprachkenntnisse, Rollen eines Freiwilligen, Rechte und Pflichten, Erwartungen und Ängste…
Im EinsatzDu wirst fachlich betreut von einem/er Anleiter/in in deiner Einsatzstelle.
Außerdem wirst du persönlich begleitet von einem Mentor/ in von EOS.
Zwischendurch verfasst du einen Bericht über die bisherigen Erfolge.
Allmählich baust du ein Netzwerk an Kontakten in und um deine Einsatzstelle auf, knüpfst Freundschaften, erkundest das Land und engagierst dich für die Belange deiner Partnerorganisation im Land.
SeminareIn deiner Einsatzstelle besuchst du begleitende pädagogische Veranstaltungen, bzw. ein Zwischenseminar.
Nach der Heimkehr besuchst du Rückkehrseminare. Hier geht es um die Reflexion deiner Erfahrungen und die Planung von Möglichkeiten für weiteres zivilgesellschaftliches Engagement.
RückkehrAm Ende verfasst du einen Abschlussbericht. Von EOS bekommst du über deinen Einsatz ein qualifiziertes Zeugnis ausgestellt.
Als EhemaligerIn den folgenden Zeiten kannst du dich gerne weiter für Projekte engagieren, in denen es um kulturelle Gerechtigkeit geht. Hier bieten dir EOS und andere Organisationen interessante Möglichkeiten.

Pädagogische Begleitung

Auch beim weltwärts-Einsatz bekommst du 25 Seminartage von EOS „obendrein“!

Unsere Seminare sind fester Bestandteil des Weltwärts-Programms. Sie bestehen aus:

  • Vorbereitungsseminar
  • Zwischenseminar (im Gastland / der Einsatzstelle)
  • Rückkehr-Seminar
  • Ggf. Ehemaligen-Seminar

Meist sind unsere Seminare in unserem Tagungszentrum am Nationalpark Schwarzwald.

Die Seminare sind ein Feuerwerk der Erlebnispädagogik; und gleichzeitig auch ein perfekter Treffpunkt, andere Freiwillige kennen zu lernen, sich auszutauschen, Freundschaften zu knüpfen oder Fragen des Alltags zu bewegen.

Weitere allgemeine Informationen zu unseren Seminaren

Unterstützerkreis

Wer einen Freiwilligendienst im Ausland antreten will, startet zuvor schon mit einem ersten Abenteuer: dem Aufbau eines persönlichen Freundeskreises. Dieser Kreis besteht aus Freunden, Bekannten, Verwandten oder anderen „Förderern“, die jeweils durch ihre finanzielle Unterstützung die Reise ins Ausland „erschwinglich machen“.

Der Aufbau des Förderkreises wurde überall eingebürgert, da die staatliche Unterstützung für den Auslandsaufenthalt nicht ausreichend ist. Bei einem Freiwilligendienst im Ausland (IJFD, Weltwärts) können aber enorme Summen (bis zu 10.000 €) als Kosten entstehen, die deshalb nur in einer „Solidargemeinschaft“ getragen werden können. Schließlich wird das Programm lediglich zu 75% staatlich gefördert.

Da die staatliche Förderung und die Beteiligung der Einsatzstellen die Kosten nicht abdecken, ist deine freiwillige solidarische Mithilfe notwendig. Wir bitten die Bewerberinnen und Bewerber daher um den Aufbau eines Förderkreises. Denn nur so ist das Ideal der Gerechtigkeit zu verwirklichen und Teilnahme unabhängig von der finanziellen Lage des Bewerbers wird. Die Einrichtung des Förderkreises ist bei den Trägern von Auslandsdiensten Bestandteil des Gesamtprojektes und quasi die erste „Bewährungsprobe“: meinst du es wirklich ernst mit dem Wagnis Ausland?

Wir lassen jedoch niemanden zu Hause sitzen und helfen gerne mit Rat und Tat mit. Melde dich diesbezüglich einfach unkompliziert bei Deinem EOS-Berater 0761-600 80 06 .Vorab: bei uns ist die Höhe des Förderkreises vergleichsweise sehr niedrig. Und ist auch „nur als Orientierung“ gedacht und als freiwilliger Eigenbeitrag des Freiwilligen.

Viel Glück!