Loading...

Expedition

SPINNENNETZ

  • Material: mehrere Seile, Reepschnüre oder Gummiseile; evtl. Glöckchen, Wäscheklammern

    Variante 3: verschiedene Gegenstände zum Transportieren

  • Gelände: Wiese oder Waldstück mit zwei Bäumen (Abstand: ca. 2 – 5 m)

  • Gruppe: ab 6 Teilnehmern

  • Zeit: ca. 45 Minuten

Beschreibung

Die Gruppe muss ein „Spinnennetz“ überwinden – ein senkrechtes, aus Seilen geknüpftes netzartiges Geflecht zwischen zwei Bäumen. In diesem Netz gibt es so viele Löcher, wie Spieler in der Gruppe sind. Weitere Hilfsmittel stehen nicht zur Verfügung und sind nicht erlaubt. Aufgabe des Teams ist es, als gesamte Gruppe durch die Löcher des Netzes zu kommen. Aber Vorsicht: Die Seile dürfen nicht berührt werden, auch nicht die Bäume, Stämme und Äste, an denen das Seil befestigt ist.

Wird ein Seil von einem Teilnehmer berührt, muss er wieder zurück und kann dann weitere Versuche unternehmen. Sobald ein Spieler durch ein Loch gereicht wurde, schließt es sich, und kein anderer kann später diesen Durchgang benutzen.

Die Aufgabe ist gelöst, wenn sämtliche Teilnehmer innerhalb der vorgegebenen Zeit auf der anderen Seite des Netzes stehen.

Varianten:

  1. Berührt ein Spieler ein Seil, kann es unterschiedliche Konsequenzen geben: Der betreffende Spieler muss zurück; oder alle Spieler, die ihn berührt haben, müssen zurück; oder der Betreffende erhält ein Handicap (ist „blind“, „stumm“, „einarmig“ …); oder alle Spieler müssen zurück; oder es gibt Zeitabzug.
  2. Mehrere Teams bauen sich gegenseitig ein Spinnennetz.
  3. Es müssen interessante Gegenstände mittransportiert werden (Kuchen, Kerzen, Wasserglas, Gitarre, Schwert …).
  4. Nach der Planungsphase verläuft die Aktionsphase komplett schweigend.

Tipps:

  • Die Größe der Löcher ist für den Spielausgang entscheidend. Notfalls kann auch erlaubt werden, dass ein (oder mehrere) Spieler über das gesamte Netz gehoben werden darf (oder darunter hindurchkriechen darf).
  • Es gilt das Prinzip der Freiwilligkeit! Schwere, weniger sportliche oder ängstliche Teilnehmer dürfen das Spinnennetz durch ein besonders großes Loch passieren.
  • Hechtsprünge sind nicht erlaubt.
  • Das Spinnennetz eignet sich ideal für ehrgeizige Gruppen, die das gleiche Hindernis immer besser und schneller überwinden wollen.
  • Kleine Hinweise sind sinnvoll: Ein Glöckchen am Netz zeigt an, ob ein Seil berührt wurde. Passierte Löcher (mit Zweigen oder Wäscheklammern) zuhängen.

Teamspiele

Die 100 besten Gruppenspiele

Michael Birnthaler stellt die 100 spannendsten und kreativsten Gruppenspiele vor.  Das Buch beinhaltet Strategiespiele, Bauprojekte, Geländespiele, Nachtaktionen und Abenteuerprojekte. Erhältlich auf Amazon und bei Freies Geistesleben

Es zeichnet sich aus durch:

  • eine Übersichtliche Gliederung in 10 thematische Kapitel
  • durchgehende Illustrationen: Fotos und Skizzen zu jedem Spiel
  • verständliche Darstellungen der Spiele auf je einer Doppelseite
  • viele zusätzliche kreative Spielvarianten und Tipps

EOS Team Events

Du möchtest gerne eine größere Veranstaltung planen, in welchem Teamspiele nicht fehlen dürfen? Einen Betriebsausflug, Kick-Off Veranstaltung oder z.B. ein Team-Training? Unsere Events sind gefüllt mit Teamspielen, die den Teamgeist fördern und neue Flügel verleihen.

Über EOS-Caching, Escape Room oder Krimi-Dinner, hier findet ihr zahlreiche Events passend für Eure Veranstaltung.

Hier erfährst Du mehr!

2018-08-02T15:42:02+00:00

Leave A Comment