Eine karmische Untersuchung – zum Schicksal der Freien Waldorfschule von Frans Lutters

Das Buch erschien erstmals 2004 in den Niederlanden. 2011 kam eine erweiterte englischsprachige Ausgabe in den USA heraus. Weitere Übersetzungen folgten. Jetzt endlich, 100 Jahre nach Gründung der ersten Waldorfschule in Deutschland, liegt auch eine deutsche Übersetzung vor.
Lutters, seit Jahrzehnten selbst aktiver Waldorfpädagoge, schreibt in seinem Vorwort:
„Die Karmaforschung gehört zum Herzstück des Lebensanliegens Rudolf Steiners, und in die praktische Waldorfschulpädagogik fließt dieses Anliegen bereits dadurch täglich ein, dass wir Lehrer angehalten sind, den Schülern mit dem Respekt vor einem individuellen biographischen Impuls zu begegnen und sie entsprechend zu begleiten – einem Impuls, den das Kind aus einer Existenz vor der Geburt mitbringt.“
Lutters‘ Anliegen ist, dass das Buch „zu einer Quelle der Inspiration für das Leben und die Arbeit innerhalb der Freien Waldorfschulen von heute und in der Zukunft werden mag. Der Inhalt dieses Buches ist aus innerer Vertiefung entstanden und nicht nur als interessante Information gedacht, sondern vielmehr wiederum als Inhalt zur inneren Vertiefung. Damit möchte es dem spirituellen Strom der Freien Waldorfschule im 21. Jahrhundert dienen.“
Softcover
ca. 320 Seiten
1. Auflage 09. 2019

Preis: 29,80 €