Hard-Skill: Feuerzauber

Feuer – Das beeindruckende Spiel aus Licht, Wärme und Geräuschen übt nach wie vor eine starke Faszination auf uns Menschen aus. Dabei nutzen wir Feuer schon seit mehr als 400.000 Jahren, zum Kochen, als Licht- und Wärmequelle und zum Schutz vor Raubtieren. Der Reiz liegt dabei nicht nur bei den Vorteilen, sondern vor allem in der Gefahr, die ständig vom Feuer ausgeht. Eine Feuershow begeistert Groß und Klein, und verwandelt ein einfaches Lagerfeuer in einen Abend voller Magie. Unser Hard-Skill „Feuerzauber“ vermittelt alle notwendigen Techniken, um Feuer als Kunst darzustellen. Vom Bau eigener Poi oder Feuerstäbe bis hin zum Feuerspucken ist alles dabei.

Poi-Show

Geschichte der Feuerspiele

Feuertänze wurden schon von den Azteken zu Ehren der Götter aufgeführt. Tänzen konnte mehr Ausdruck verleihen werden, heute sind es eher Shows für Touristen. Das Spielen von Feuer-Poi kommt ursprünglich aus Neuseeland. Lange Äste, an deren Ende Flachs befestigt war, wurden zum Erzählen von Geschichten genutzt. Noch heute ist das Feuerspielen in der neuseeländischen Kultur stark verbreitet, in vielen Schulen kann es sogar als Fach belegt werden. Doch auch bei uns waren Feuerspiele eine hohe Kunst: Gaukler im Mittelalter nutzen Poi und Feuerstäbe bei ihren Auftritten.

Heute finden sich Feuerspielzeuge hauptsächlich im Zirkus – Oder in der Erlebnispädagogik und beim Hard-Skill Feuerzauber.

Spielen der Feuerspielzeuge

Die Werkzeuge der Feuerkünstler sind vielfältig, haben jedoch eines Gemeinsam: die Wirkung auf den Spieler und der Kontakt mit einigen Elementen. Feuer ist selbsterklärend, doch ohne Luft könnten keine Flammen entstehen, der Spieler steht auf der Erde und muss manchmal mit Wasser geholfen werden. Wichtig ist die Wahrnehmung vom Raum um den Körper. Nur wenn die Ebenen vor, hinten, links und rechts bewusst gespielt werden, ergibt sich ein stimmiges Bild bei den Zuschauern. Es sollte immer in einer imaginären vertikalen Linie zum Publikum beibehalten werden.

Das Spielen der Feuerspielzeuge erfordert die Zusammenarbeit beider Gehirnhälften, die Hand-Augenkoordination wird verbessert und die Konzentrationsfähigkeit wird trainiert. 25 Minuten Poi-Spielen beansprucht das Gehirn in ähnlicher Weise wie eine vierstündige Mathearbeit. Deshalb sollten regelmäßige Pausen eingelegt werden.

Die unterschiedlichen Werkzeuge

Feuerzauber Werkzeuge bauen

Beginnen kann jeder mit Candles. Das sind kleine Fackeln, die an den Händen befestigt werden und einen spielerischen Umgang mit Feuer erlauben.

Spannender wird es bei Poi, Ketten mit brennenden Kugeln. Damit können schöne Figuren gemalt werden und es lassen sich ansprechende Choreografien entwickeln. Mittlerweile gibt es mehr als 500 verschiedene Figuren, und es werden mehr. Bei einem Hard-Skill lernen wir unter anderem kennen: Forward even-time, Forward split-time, Backward split-time, Drehen mit Spin / Antispin und die bekannte Three Beat Wave.

Ähnlich sind Snakes oder Feuerschlangen. Brennende Seile sind an kurzen Ketten befestigt. Da die gesamte Fläche brennt, entstehen in der Nacht orange-blau leuchtende Feuerscheiben.

Mit einem Feuerstab können schnelle und kraftvolle Figuren kreiert werden. Die Handhabung lässt sich schnell erlernen und sicher spielen. Damit ist der Feuerstab ideal für jüngere Menschen.

Bei unserem Hard-Skill konzentrieren wir uns auf die Technik von Poi und Feuerstab

Weitere Inhalte im Hard-Skill „Feuerzauber“

Ein wichtiger Bestandteil des Hard-Skills ist der eigenhändige Bau eines Feuerstabs oder der Feuer-Poi. Mit einfachen und günstigen Materialien und wenigen Werkzeugen bauen wir gemeinsam eines der Feuerspielzeuge. Die Bauanleitung wird in schriftlicher Form an die Seminarteilnehmer weitergegeben. Weiterhin beschäftigen wir uns mit dem Feuerspucken.

Mindestens genauso wichtig ist die Sicherheit der Teilnehmer und später vor allem die der jungen Menschen. Deshalb klären wir wichtige Regeln im Umgang mit Feuer und die Auswirkungen auf die Umwelt. Natürlich kann beim Spiel mit dem Feuer immer etwas passieren, weshalb jeder auf eigenes Risiko und eigene Verantwortung handelt.

Feuerstab bauen

Anwendung im Beruf

Die beim Feuerspielen erlernten Fertigkeiten unterstützen das alltägliche Leben genauso wie den Beruf. Die Verknüpfung beider Gehirnhälften optimiert das Gehirnpotential, das Körperempfinden wird verbessert und die Konzentrationsfähigkeit wird gesteigert.

Feuerspiele eignen sich deshalb für viele Bereiche. So kann die Koordination geübt werden oder demonstriert, wie wichtig ein starker Fokus auf eine Aufgabe ist. Möchte der Anleiter beispielsweise die enorme Ablenkung durch Smartphones vermitteln, sollen die Teilnehmer beim Feuerstab-Spielen einfach mal eine Nachricht schreiben – Natürlich ohne Feuer. So lassen sich für viele Situationen Übungen finden. Eine andere Möglichkeit sind Spiele.

Beim Kerzenrennen gibt es zwei verschiedene Teams. Alle sitzen im Kreis, immer abwechselnd ein Spieler aus Team A und aus Team B. Jedes Team erhält eine Kerze (gegenüberliegend), die weitergereicht werden muss. Ziel des Spiels ist, dass eine Kerze die andere überholt.

Jetzt Hard-Skill „Feuerzauber“ buchen

EOS als FSJ Träger

EOS ist Trägerorganisation von Freiwilligen Diensten. Wir vermitteln Freiwillige an Einsatzstellen deutschlandweit, aber auch im Ausland. Ob Kindergarten, Schule, in der Heilpädagogik oder der Krankenpflege, bei uns findest Du vielfältige und spannende Einsatzfelder. Außerdem betreuen wir dich mit Seminaren auf deinem Weg.

Du hast Interesse?

Dann schau Dir gerne unsere Einsatzstellen an!