Österreich Einsatzstelle Loidholdhof - EOS Erlebnispädagogik

Loidholdhof

  • Du bekommst ein Taschengeld
  • Frei ab: September 2023
  • Erforderliche Sprachkenntnisse: Deutsch
  • Die Unterbringung erfolgt in einem eigenen Zimmer.
  • Mindestalter: 18-26 Jahre
  • Mindestdauer: 12 Monate

Jetzt bewerben

Loidholdhof

Die Integrative Hofgemeinschaft Loidholdhof ist eine sozialtherapeutische Arbeits- und Lebensgemeinschaft, die im Nord-Westen Österreichs. Etwa 25 Mitarbeiter arbeiten mit Menschen mit Behinderung und unterstützen diese in ihrem Lebensalltag. Derzeit bietet der Hof zwölf Menschen einen schönen und ruhigen Ort zum Leben und Arbeiten. Tagsüber arbeiten auch weitere 25 Menschen mit Behinderung auf dem Loidholdhof und werden dort auch betreut. Ihre Aufgaben sind vorwiegend auf den Feldern und in den Gärten des biologisch-dynamischen Landwirtschaftsbetriebs, sowie in den Werkstätten. Sie arbeiten zum Beispiel in der Imkerei, der Bäckerei oder der Webwerkstube. Auf dem Loidholdhof wird den Bewohnern auch eine breite Palette an kulturellen, sportlichen und kreativen Aktivitäten angeboten. Diese sind auf ihre Fähigkeiten und Bedürfnissen ausgerichtet, wodurch sie bestmöglich gefördert werden.

Stellenbeschreibung

Freiwillige unterstützen die Betreuten in ihrem Alltag, schenken ihnen Zeit und ein aufmerksames Ohr. Sie helfen den Betreuern bei der Arbeit mit den Bewohnern, sowie bei der Organisation der Wohngemeinschaft und dem Haushalt. Bei Veranstaltungen, Ausflügen, Projekten und neuen Aktivitäten, helfen sie bei der Planung, Organisierung und Ausführung. Dazu bringen die sie ihre Ideen und Kreativität mit ein. Die Freiwilligen arbeiten teilweise auch auf den Feldern, den Gärten und in den Werkstätten mit den Betreuten mit. Sie nehmen außerdem an internen Besprechungen, Lesekreisen und Gesprächsrunden teil. Die Arbeitszeit der Freiwilligen beträgt etwa 34 Stunden pro Woche. Sie sollten gerne mit Menschen und an der frischen Luft arbeiten, sowie auch motiviert, energiereich und kreativ sein. Eine positive Lebenseinstellung, Offenheit und kommunikative Art sind erwünscht.

Den Freiwilligen wird ein eigenes möbliertes Zimmer zur Verfügung gestellt. Sie teilen sich ein Bad mit einer weiteren Person. Mahlzeiten nehmen Freiwillige zusammen mit den Betreuten und den Betreuern ein.