LearningCampus

Ein Waldkindergarten im Corona-Lockdown

Waldkindergärten sind etwas ganz besonderes. Im Wald wird gematscht, gelacht und gebuddelt. Während des Corona-Lockdowns 2020 sah das anders aus. In den Zelten der LearningCampus Waldkindergärten spielten normalerweise dutzende Kinder. Durch den Lockdown durfte aber kein Einziges kommen. Wie macht man Kindergarten ohne Kinder? Die Antwort: Übers Internet.

Damit die Kinder während des Lockdowns trotzdem in Kontakt mit den Erzieherinnen sind, haben die LearningCampus Kindergärten ein besonderes Konzept entwickelt. Das Team wurde kreativ unter dem Motto: Wenn die Kinder nicht zu uns kommen können, kommen wir zu den Kindern. Als Team wurden Videos gedreht, Bastelanleitungen, Straßenmalinspirationen und Spielideen verschickt.

Bastelideen auf Social Media

Die Sozialen Medien durften bei der Corona-Strategie nicht fehlen. Über Facebook wurden zum Beispiel Bastelideen geteilt. In diesem Post die Idee für ein Mini-Insektenhotel. Die Ergebnisse durften die Kinder mitbringen und im Kindergarten aufhängen.

Mitmach Videos für Zuhause

Ganz besonders aktiv waren die Erzieherinnen beim Thema Video. Jeden Tag gab es für die Familien ein Video mit einer Mitmach-Aktion für Zuhause.

So konnten die Gruppen trotzdem gemeinsam Singen, basteln, experimentieren und ganz viel Spaß haben. Das sah dann so aus:

Das kam von den Eltern

Von so viel Engagement waren auch die Eltern begeistert. Sie haben sich rege an den Mitmachaktionen beteiligt und den LearningCampus Kindergärten viele Bilder geschickt. Hier einige Bilder, von der Mitmachaktion Bodenbilder.

LearningCampus bietet ressourcenorientierte Erlebnispädagogik an. Die Einrichtung möchte jungen Menschen Erfahrungen ermöglichen, die sie bewegen, prägen und weiterbringen. Dabei steht das „Selber-Tun“ im Vordergrund. Das soll den Kindern das Handwerkszeug geben, um in einer modernen Individualgesellschaft zurecht zu kommen.

Das Ziel der Einrichtung ist es der innovativste Anbieter in Bayern und Deutschland sein. Mit den Methoden und Kompetenzen sollen einzigartige Möglichkeiten geboten werden, in Erfahrungen einzutauchen. LearningCampus setzt dort an, wo das Lehrbuch aufhört. Sowohl in- als auch outdoor durchdringt das Konzept des handlungsorientierten Lernens die gesamte Methodik.

Willst du auch Teil des LearningCampus werden und in einem der Waldkindergärten ein FSJ machen? Dann bewirb dich bei unserem FSJ-Referenten Kevin– er gibt dir alle Infos zur Bewerbung.

Und mehr über das Thema FSJ in Deutschland erfahrt ihr hier.

Der LearningCampus bietet Freiwilligen die Möglichkeit, in verschiedensten Bereichen Erfahrungen zu sammeln. Zum Beispiel in der Organisation/Administration, in Waldkindergärten oder der Erlebnispädagogik bei Klassenfahrten und Freizeiten.

Die Einsatzstelle nimmt die Freiwillige wirklich als Co-Trainer/ Praktikanten mit zu den erlebnispädagogischen Aktionen. Dadurch kann man dort viele verschiedene Erfahrungen sammeln und kann eine einzigartige Organisation mit toller Vision und super Team kennenlernen.

Kevin Waldmann, EOS Freiwilligendienst-Referent

Kontakt:

Kevin Waldmann
EOS Freiwilligendienst-Referent

+49 (0)761-600 80 03
E-Mail: kevin.waldmann@eos-ep.de